Sie sind hier: Home > Regional >

Zwickauer Steinkohlenbergbau endete vor 40 Jahren

Zwickau  

Zwickauer Steinkohlenbergbau endete vor 40 Jahren

28.09.2018, 06:52 Uhr | dpa

Zwickauer Steinkohlenbergbau endete vor 40 Jahren. Knappenchor Zwickau

Die Sänger des Knappenchor Zwickau in Berghabit, der traditionellen Kleidung der Bergleute, singen im Martin-Hoop-Schacht IV. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv (Quelle: dpa)

Mit einer Chorprobe im traditionellen Berghabit hat der Zwickauer Knappenchor an das Ende des Steinkohlenbergbaus in Zwickau vor 40 Jahren erinnert. Am 29. September 1978 beförderten die Kumpel des Martin-Hoop-Schachts IV den letzten Hunt Steinkohle zu Tage. Die Idee zu dem Chorauftritt hatte Helmar Sittner, Projektmanager bei der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV). Der Bergbausanierer ist Eigentümer des Turms. "Das ist ein unwiederbringlicher Zeitzeuge, den wir damit wieder mehr ins Bewusstsein der Menschen rücken wollen", sagte Sittner der Deutschen Presse-Agentur. Vom 10. Jahrhundert bis zur Einstellung der Förderung vor 40 Jahren wurden in Zwickau rund 230 Millionen Tonnen Steinkohle gefördert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal