Sie sind hier: Home > Regional >

Kirche erbittet Aufschub für Rückführung von Sudanesen

Mainz  

Kirche erbittet Aufschub für Rückführung von Sudanesen

28.09.2018, 13:19 Uhr | dpa

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat im Streit um Kirchenasyl für sieben Flüchtlinge im Hunsrück um Aufschub für deren Rückführung nach Italien gebeten. Sie wandte sich an den Rhein-Hunsrück-Landrat Marlon Bröhr (CDU). Der Kreis hatte gegen insgesamt neun Sudanesen Strafanzeige gestellt, die ohne Aufenthaltstitel im Hunsrück im Kirchenasyl sind oder waren.

Den Kirchengemeinden und den Geflüchteten in den Kirchenasylen solle noch ein wenig Zeit eingeräumt werden, erklärte ein Sprecher der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKR) am Freitag in Düsseldorf. Es fehlten noch Informationen zum Status der sieben Sudanesen in Italien. "Die italienischen Behörden kooperieren trotz vorliegender Vollmachten der Betroffenen bislang nicht."

Für die sieben Sudanesen war eine Abschiebung nach Italien vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) angeordnet worden. Sie sind derzeit in verschiedenen Kirchengemeinden im Rhein-Hunsrück-Kreis im Kirchenasyl untergebracht. Für die Rückführung müsse für jeden Flüchtling geklärt werden, ob er in Italien einen Asylantrag gestellt habe, erklärte die EKR. Davon hänge zum Beispiel ab, wie die Flüchtlinge in Italien untergebracht würden.

Einer der betroffenen Sudanesen ist in der Hunsrück-Gemeinde Kirchberg untergebracht. Sein Fall hatte für Streit zwischen dem christdemokratischen Landrat und dem von den Grünen geführten Integrationsministerium gesorgt. Das Ministerium erteilte eine befristete Weisung, auf Polizeimaßnahmen bei einer Abschiebung zu verzichten. Diese Frist läuft am kommenden Sonntag um Mitternacht ab.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal