Sie sind hier: Home > Regional >

Kaiserslautern schafft den Anschluss

Kaiserslautern  

Kaiserslautern schafft den Anschluss

30.09.2018, 11:52 Uhr | dpa

Kaiserslautern schafft den Anschluss. Trainer Michael Frontzeck

Kaiserslauterns Trainer Michael Frontzeck gestikuliert. Foto: Uwe Anspach/Archiv (Quelle: dpa)

Mit dem zweiten Sieg hintereinander hat der 1. FC Kaiserslautern in der 3. Fußball-Liga wieder in die Erfolgsspur gefunden. Nach dem 2:1(1:0)-Erfolg über die Sportfreunde Lotte am Samstag sind die Pfälzer im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Durch den dritten Saisonsieg kann der Zweitliga-Absteiger trotz des Fehlstarts die anvisierten Aufstiegsränge wieder in den Blick nehmen. "Die sieben Punkte aus der Englischen Woche tun uns sehr gut. Auch tabellarisch haben wir jetzt den Anschluss wiedergefunden", sagte Abwehrchef Kevin Kraus.

Lautern dominierte das Spielgeschehen vor 19 516 Zuschauern gegen harmlose Gäste, ließ die letzte Konsequenz im Abschluss aber zunächst vermissen. Gino Fechner (45.+1 Minute) und Hendrick Zuck nach einer sehenswerten Kombination (63.) brachten den Favoriten dann aber auf die Siegerstraße. Der Anschlusstreffer von Jeron Al-Hazaimeh, der zudem aus einer Abseitsposition fiel, kam zu spät (90.+2).

"Wir sind sehr froh über die drei Punkte. Nach dem Sieg in Braunschweig wollten wir unbedingt nachlegen", sagte Trainer Michael Frontzeck. Der 54-Jährige hat es nach der Durststrecke von sieben Spielen ohne Sieg geschafft, seine Elf wieder auf Kurs zu bringen. Mit der neuformierten taktischen Ausrichtung im 4-1-4-1 ist es ihm zudem gelungen, das vorher träge Offensivspiel wieder zu beleben.

Auch bei der Personalwahl bewies Lauterns Coach ein glückliches Händchen. Hendrick Zuck und Gino Fechner, beide nach schwachen Saisonbeginn aus der Startelf gerutscht, machten gegen Lotte ihr wohl bestes Spiel und belohnten sich mit ihrem jeweils ersten Treffer. Am kommenden Samstag soll beim VfL Osnabrück die kleine Erfolgsserie fortgesetzt werden, um in der dann anstehenden Länderspielpause in Ruhe am Erfolgsplan basteln zu können.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal