Sie sind hier: Home > Regional >

Gespräch mit Rendsburg über weitere Flüchtlings-Erstaufnahme

Kiel  

Gespräch mit Rendsburg über weitere Flüchtlings-Erstaufnahme

01.10.2018, 10:28 Uhr | dpa

Schleswig-Holsteins Innenministerium spricht mit der Stadt Rendsburg über die mögliche Einrichtung einer weiteren Landesunterkunft für Flüchtlinge. Ein Sprecher bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Montag, dass Staatssekretär Torsten Geerdts in dieser Woche ein Gespräch mit Bürgermeister Pierre Gilgenast (SPD) führen wird. Darüber hatten zunächst die "Kieler Nachrichten" berichtet. Hintergrund ist der Widerstand in Neumünster gegen eine deutliche Kapazitätserweiterung der dortigen Unterkunft. In Rendsburg gab es bereits eine Unterkunft, die erst zum 1. Juli dieses Jahres geschlossen worden war.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal