Sie sind hier: Home > Regional >

Teambetreuer stirbt nach Unfall: Fußballverein trauert

Lehrte  

Teambetreuer stirbt nach Unfall: Fußballverein trauert

01.10.2018, 10:59 Uhr | dpa

Nach einem schweren Unfall mit einem Wohnmobil auf der A7 nahe Hannover ist einer der fünf Verletzen gestorben. Der 29-Jährige erlag am Sonntag in einer Klinik seinen Verletzungen, teilte die Polizei am Montag mit. Bei dem Mann handelte es sich um einen Teambetreuer des Fußball-Vereins SV Adler Hämelerwald.

Mehrere Ärzte hätten am Sonntagnachmittag den Hirntod festgestellt, bestätigte der Trainer des Vereins, Peter Wedemeyer, der dpa. Wegen des Unfalls, bei dem sich auch ein Spieler verletzte, hatte der Verein am Sonntag eine Bezirksliga-Partie abgesagt ,wie die "Neue Presse" berichtete. "Wir waren alle noch mal da und konnten uns verabschieden", sagte der Trainer.

Bei dem Unfall am späten Freitagnachmittag waren vier weitere Menschen verletzt worden: die Fahrerin, eine 25 Jahre alte Beifahrerin sowie zwei Kinder. Das Wohnmobil war aus ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und umgekippt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal