Sie sind hier: Home > Regional >

Verkehrsdelikte per Smartphone erfassen: positive Bilanz

Wildeshausen  

Verkehrsdelikte per Smartphone erfassen: positive Bilanz

02.10.2018, 05:43 Uhr | dpa

Verkehrsdelikte per Smartphone erfassen: positive Bilanz. Polizist mit Smartphone

Ein Polizist schaut auf sein Smartphone. Foto: Oliver Galeotti/Landkreis Oldenburg/Archiv (Quelle: dpa)

In einem landesweiten Pilotprojekt zur Erfassung von Verkehrsdelikten per Smartphone hat die Polizei nach den ersten drei Monaten eine positive Bilanz gezogen. Die elektronische Übermittlung trage zur Entlastung des Personals beim Landkreis bei, sagte die Sprecherin der Polizeidirektion Oldenburg, Ulrike Lünsmann. "Auf diesem Wege entfallen die Doppelerfassung bei der Polizei und der Bußgeldstelle und die Fehler, die mitunter durch die schlechte Lesbarkeit aufgrund der handschriftlichen Erfassung entstanden sind."

Seit Juli notiert die Polizei in Wildeshausen im Kreis Oldenburg Verstöße im Straßenverkehr nicht mehr mit Zettel und Stift, sondern in einer App, die die Informationen direkt an die Bußgeldzentrale übermittelt. "Die elektronischen Datenermittlungsbelege erleichtern unsere Arbeit sehr", berichtete der Leiter des Straßenverkehrsamtes im Landkreis Oldenburg, Siegfried Bluhm.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal