Sie sind hier: Home > Regional >

Unternehmer in MV begrüßen GroKo-Kompromiss zur Zuwanderung

Schwerin  

Unternehmer in MV begrüßen GroKo-Kompromiss zur Zuwanderung

02.10.2018, 19:31 Uhr | dpa

Schwerin (dpa/mv) - Die Einigung der großen Koalition zur Zuwanderung von Fachkräften ist von den Unternehmern in Mecklenburg-Vorpommern begrüßt worden. "Für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und der Sicherung des Fachkräftebedarfs sind wir auf qualifizierte Zuwanderung aus dem Ausland angewiesen", sagte der Geschäftsführer der Vereinigung der Unternehmensverbände, Sven Müller, am Dienstag. Der Wegfall der Beschränkung auf die bisher sehr eng definierten Engpassberufe erlaube, dass qualifizierte Fachkräfte in allen Berufen arbeiten können, die eine mindestens zweijährige Berufsausbildung voraussetzen. So könnten die tatsächlichen Bedarfe am Arbeitsmarkt auch mit Fachkräften aus dem Ausland gedeckt werden.

Die GroKo-Spitzen hatten sich in der Nacht zum Dienstag auf Details für die Zuwanderung von Fachkräften geeinigt. Im Kern geht es darum, dass Deutschland für qualifizierte internationale Fachkräfte attraktiver wird. Das Gesetz soll deren Zuzug ordnen und steuern. Bedarf und Qualifikation sollen zentrale Kriterien sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal