Sie sind hier: Home > Regional >

Dresden bereitet sich auf Bombenentschärfung vor

Dresden  

Dresden bereitet sich auf Bombenentschärfung vor

04.10.2018, 14:09 Uhr | dpa

Dresden bereitet sich auf Bombenentschärfung vor. Dresden

Blick von der Kabine des mobilen Aussichtsturm City Skyliner auf die Katholische Hofkirche und das Residenzschloss. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv (Quelle: dpa)

Wegen einer möglichen Fliegerbombe bereitet sich Dresden auf Evakuierungen vor. Nach Messungen auf der Baustelle und der Auswertung historischer Luftbilder vermuten Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes, dass es sich bei dem unbekannten Gegenstand im Boden um einen 250 bis 500 Kilo schweren Blindgänger handeln könnte, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. "Richtig wissen wir es erst, wenn wir den Gegenstand freigelegt haben."

Dieser liege etwa zwei bis drei Meter unter der asphaltierten Zufahrt zum Firmengelände im Ostra-Gehege, auf dem gebaut wird. Im Ernstfall müssen laut Polizei etwa 1000 Objekte evakuiert werden, darunter auch Schulen und Kitas. Insgesamt wären dann rund 15 700 Menschen betroffen. Der Einsatz beginnt am 23. Oktober um 8.00 Uhr morgens.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: