Sie sind hier: Home > Regional >

Sehnen durchtrennt: Mann bei Messerangriff schwer verletzt

Heidelberg  

Sehnen durchtrennt: Mann bei Messerangriff schwer verletzt

04.10.2018, 16:52 Uhr | dpa

Vor einer Flüchtlingsunterkunft in Heidelberg ist ein Streit zwischen zwei Bewohnern eskaliert und mit einer Messerattacke zu Ende gegangen. Ein 30-Jähriger schnitt dabei einem Mann mit dem Taschenmesser in den Arm und verletzte ihn schwer. Bei dem Angriff seien Sehnen und Nerven der linken Hand durchtrennt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ob das 24 Jahre alte Opfer die Beweglichkeit seiner Finger vollständig wiedererlangt, war demnach fraglich. Die beiden Männer waren am Dienstagabend in Streit geraten. Worum es dabei ging, war zunächst nicht bekannt. Die Polizei nahm den 30-Jährigen wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung fest.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal