Sie sind hier: Home > Regional >

Hambacher Forst: Laschet ruft zu Gesprächen auf

Niederzier  

Hambacher Forst: Laschet ruft zu Gesprächen auf

05.10.2018, 14:35 Uhr | dpa

Hambacher Forst: Laschet ruft zu Gesprächen auf. Armin Laschet (CDU)

Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (CDU), spricht während einer Pressekonferenz. Foto: Georg Wendt (Quelle: dpa)

Nach dem gerichtlich verfügten Rodungsstopp im Hambacher Forst hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) die Akteure zu Gesprächen aufgefordert. "Rodungen wird es in absehbarer Zeit nicht geben, es ist jetzt der Raum für Gespräche, und den sollten alle Beteiligten nutzen", sagte Laschet am Freitag beim Luftfahrtgipfel in Hamburg. "Lasst uns jetzt noch einmal zusammen überlegen", appellierte er. Es müsse ein Weg gefunden werden, die unterschiedlichen Interessen miteinander zu versöhnen.

Laschet bestritt, dass die Gerichtsentscheidung auch eine Niederlage für ihn sei. "Ich habe gar nichts unterstützt, sondern die Entscheidung, dass der Hambacher Forst fallen soll, ist eine Entscheidung aus 2016 der Vorgängerregierung aus SPD und Grünen. Wir haben immer gesagt, entscheidend ist, was das Gericht sagt."

Der Regierungschef verteidigte auch die wochenlange kostspielige Räumung des Forstes und Zerstörung der Baumhäuser von Aktivisten: "Die Räumung war richtig, weil rechtswidrige Zustände nicht geduldet werden", sagte er. "Die Räumung hatte nichts mit der Rodung zu tun."

Das Oberverwaltungsgericht in Münster hatte am Freitag einen vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst verfügt. Der Energiekonzern RWE wollte in den kommenden Monaten mehr als die Hälfte des verbliebenen Waldes abholzen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: