Sie sind hier: Home > Regional >

Landwirtschaft: Bedarf an Fachkräften nicht gedeckt

Dresden  

Landwirtschaft: Bedarf an Fachkräften nicht gedeckt

05.10.2018, 15:46 Uhr | dpa

Landwirtschaft: Bedarf an Fachkräften nicht gedeckt. Landschaft im Erzgebirge

Sachsen, Geyer: Strohballen liegen auf einem abgeernteten Feld. Foto: Jan Woitas/Archiv (Quelle: dpa)

Die Agrarwirtschaft in Sachsen sucht händeringend nach Nachwuchs für "grüne Berufe". Aktuell reiche die Zahl der eingetragenen Ausbildungsverhältnisse nicht aus, um den künftigen Bedarf in der Landwirtschaft abzudecken, erklärte Norbert Eichkorn, Präsident des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie am Freitag bei einer Auszeichnung von Absolventen.

Nach Angaben des Umweltministeriums gibt es derzeit rund 17 900 Beschäftigte in der Agrarwirtschaft. 5500 von ihnen sind älter als 55 Jahre und gehen somit in den kommenden zehn Jahren in Rente - pro Jahr also im Schnitt 550. 2018 hatten dagegen nur 350 junge Frauen und Männer einen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Zu den "grünen Berufen" zählen Professionen wie Landwirt, Teichwirt oder Forstwirt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal