Sie sind hier: Home > Regional >

Strukturwandel im Ruhrgebiet: Neues Stadtzentrum geplant

Bochum  

Strukturwandel im Ruhrgebiet: Neues Stadtzentrum geplant

06.10.2018, 10:20 Uhr | dpa

Wenn es nach dem Willen der Planer geht, sollen ehemalige Bergbaustandorte im Revier zu Keimzellen einer neuen Stadtentwicklung werden. Kurz vor dem Auslaufen der letzten deutschen Steinkohlenzeche stellt die RAG Montan Immobilien nun nationalen und internationalen Investoren ab Montag bei der Messe Expo Real in München erstmals ein neues Modellprojekt vor, das landesweit zum Vorbild werden soll. Dabei soll im bisherigen Stadtrandgebiet zwischen Essen und Bottrop unter dem Titel "Freiheit Emscher" ein neues städtisches Zentrum entstehen. "Das ist unser wichtigstes Projekt auf der Expo Real", sagte der Chef der RAG-Immobilientochter, Markus Masuth. Auch NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) wird zur Vorstellung des Projekts erwartet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal