Sie sind hier: Home > Regional >

Alarmruf der Kommunen: Fachkräftemangel schlägt durch

Hannover  

Alarmruf der Kommunen: Fachkräftemangel schlägt durch

07.10.2018, 09:15 Uhr | dpa

Durch den Fachkräftemangel drohen Niedersachsens Kommunen enorme Probleme bei der Suche nach qualifiziertem Personal. Der Städte- und Gemeindebund (NSGB) warnt bereits vor landesweit Zehntausenden unbesetzten Fachkraft-Stellen im öffentlichem Dienst. Gesucht würden aktuell nicht nur Bademeister, Ingenieure, technische Sachbearbeiter und Verwaltungskräfte, sondern auch Erzieher für Kindertagesstätten und Mitarbeiter aus den Pflegeberufen. Betroffen seien Rathäusern, Bürgerbüros oder andere kommunale Einrichtungen.

Unter Berufung auf eine Prognose der Prüfgesellschaft PWC schätzt der Verband, schon heute fehlten bundesweit 151 000 Verwaltungskräfte in den Kernbereichen des öffentlichen Dienstes. Hinzu kämen 194 000 Fachkräfte bei den lehrenden Berufen, sagte NSGB-Sprecher Thorsten Bullerdiek der Deutschen Presse-Agentur. Er forderte Unterstützung von Bund und Land beim kommunalen Bemühen um attraktivere Jobs.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: