Sie sind hier: Home > Regional >

Fachkräftemangel trifft zunehmend auch Hessens Städte

Mühlheim am Main  

Fachkräftemangel trifft zunehmend auch Hessens Städte

07.10.2018, 09:22 Uhr | dpa

Der Hessische Städte- und Gemeindebund (HSGB) warnt vor einem erheblichen Fachkräftemangel in den Rathäusern und Bürgerbüros. "Da kommen mittel- bis langfristig große Probleme auf uns zu", sagte HSGB-Geschäftsführer Karl-Christian Schelzke. Bereits jetzt haben Städte und Gemeinden in Hessen Schwierigkeiten, Stellen zu besetzen, wie eine Umfrage der Deutsche-Presse-Agentur ergab. Vor allem technische, medizinische und soziale Bereichen sind betroffen. Es fehlen beispielsweise Ingenieure, Pflegekräfte und Erzieher. Die Städte behelfen sich durch Mehrfachausschreibungen von Stellen oder dem Abweichen von üblichen Qualifikationsprofil.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal