Sie sind hier: Home > Regional >

Messerattacke in Prenzlau: Polizei schießt Angreifer an

Prenzlau  

Messerattacke in Prenzlau: Polizei schießt Angreifer an

07.10.2018, 12:39 Uhr | dpa

Die Polizei in Prenzlau (Uckermark) hat einem Messerangreifer auf dem Marktplatz ins Bein geschossen. Aufgrund der bestehenden Gefahr für Leib und Leben habe ein Beamter am Samstagabend einen Warnschuss abgegeben, so ein Polizeisprecher. Als der 19-jährige Angreifer nicht reagierte, wurde er mit einem Schuss ins Bein außer Gefecht gesetzt und schließlich entwaffnet.

Der 19-Jährige Deutsche, der unter starkem Alkoholeinfluss stand, hatte auf dem Marktplatz der Kleinstadt einen Menschen angegriffen. Eintreffende Polizisten soll er zunächst mit dem Messer attackiert haben, dann verfolgte er den Angaben nach erneut sein erstes Opfer - die Polizei setzte einen Warnschuss ab. Als der Angreifer schließlich wieder mit dem Messer auf einen Beamten zu rannte, fiel der zweite Schuss. Der 19-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal