Sie sind hier: Home > Regional >

Zu Fuß in die Ukraine: Polizisten stoppen Männer auf A4

Bautzen  

Zu Fuß in die Ukraine: Polizisten stoppen Männer auf A4

07.10.2018, 13:14 Uhr | dpa

Beamte der Autobahnpolizei haben am Samstagmittag zwei Fußgänger auf dem Standstreifen an der Abfahrt Bautzen-Ost gestoppt. Die Ukrainer waren auf der A4 Dresden-Görlitz gen Osten unterwegs, mit ihren Rollkoffern, wie die zuständige Polizeidirektion in Görlitz am Sonntag mitteilte. Danach wollten die Männer in ihre Heimat, "zu Fuß". Mehrere Autofahrer hatten den Notruf gewählt. Ein Streifenwagen fuhr die 41 und 55 Jahre alten Männer dann zum nächsten Parkplatz "Löbauer Wasser". Nach einer Belehrung, dass die Autobahn nur in einem Fahrzeug benutzt werden darf, ließen die Beamten sie dort zurück. Wie die Männer nach Deutschland kamen und was aus ihnen geworden ist, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: