Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess um Dreifachmord Hille: Angeklagter will aussagen

Bielefeld  

Prozess um Dreifachmord Hille: Angeklagter will aussagen

08.10.2018, 03:11 Uhr | dpa

Prozess um Dreifachmord Hille: Angeklagter will aussagen. Landgericht Bielefeld

Blick auf die Fassade vom Landgericht. Foto: Friso Gentsch/Archiv (Quelle: dpa)

Im Prozess um den Dreifachmord von Hille in Ostwestfalen will sich am heutigen Montag (9.00 Uhr) einer der beiden Angeklagten zu den Vorwürfen äußern. Vor dem Landgericht Bielefeld müssen sich Jörg W. (51) und sein Ziehsohn Kevin R. (24) wegen dreifachen Mordes verantworten. Sie sollen laut Anklage aus Habgier zuerst einen 72-jährigen Nachbarn, dann einen 64-jährigen Hilfsarbeiter und später einen 30 Jahre alten Geschäftspartner erschlagen haben, um sich zu bereichern. Die Leichen wurden verscharrt auf zwei Höfen gefunden.

Gegenüber einer Psychologin hatte der ehemalige Fremdenlegionär Jörg W. seinen Mitangeklagten schwer belastet und ihn beschuldigt, brutal aus Mordlust getötet zu haben. Demnach habe er bei der Beseitigung der Leichen nur geholfen, um den Zeitsoldaten Kevin R. zu schützen. Die Gutachterin hatte am zweiten Prozesstag von den Schilderungen des älteren Angeklagten berichtet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal