Sie sind hier: Home > Regional >

Am Telefon Mann betrogen: Ehepaar vor Gericht

Frankfurt am Main  

Am Telefon Mann betrogen: Ehepaar vor Gericht

08.10.2018, 16:51 Uhr | dpa

Sie spielten am Telefon die große Liebe vor, wollten laut Anklage aber nur an das Geld eines wohlhabenden Schweizers. Wegen des Vorwurfs des Betruges mit sogenanntem "Love-Scam" müssen sich seit Montag zwei 30 und 32 Jahre alte Eheleute vor dem Amtsgericht Frankfurt verantworten. Die Anklage legt ihnen zur Last, dem heute 62 Jahre alten Schweizer mit falschen Versprechungen rund 12 300 Franken aus der Tasche gelockt zu haben. Dabei ging es unter anderem um Fahrtkosten zu einem angeblichen Rendezvous, Kosten für eine Arztbehandlung sowie die Stromrechnung, die der Rentner jeweils auf das Konto der Eheleute überwiesen haben soll. "Elena" soll ihm im Gegenzug telefonisch ihre Liebe und Zuneigung versichert haben.

Erst als der Ehemann in anderer Sache polizeilich verfolgt wurde und der Telefonanschluss deshalb überwacht wurde, kam man auf die Telefonate der Frau. Sowohl der mittlerweile rechtskräftig verurteilte und inhaftierte Mann als auch die Angeklagte machten am ersten Verhandlungstag keine Aussagen. Da auch der als Zeuge geladene Schweizer nicht zum Gerichtstermin kam, musste der Amtsrichter neue Verhandlungstermine bis Anfang November bestimmen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal