Sie sind hier: Home > Regional >

Rocker wegen Drogenhandels vor Gericht

Düsseldorf  

Rocker wegen Drogenhandels vor Gericht

09.10.2018, 02:03 Uhr | dpa

Rocker wegen Drogenhandels vor Gericht. Die Statue Justizia

Die Statue Justizia. Foto: Peter Steffen/Archiv (Quelle: dpa)

Ein Rocker aus Ratingen steht von heute an wegen Drogenhandels vor dem Düsseldorfer Landgericht. Das hat das Gericht angekündigt. Der 33-Jährige hat laut Anklage innerhalb von drei Jahren über 155 Kilogramm Marihuana, neun Kilogramm Amphetamine und tausende Ecstasy-Tabletten in Ratingen verkauft. Er bestreitet die Vorwürfe.

Der Angeklagte soll Mitglied der inzwischen verbotenen Rockergruppe Clan 81 gewesen sein, einem Unterstützerclub der Hells Angels. Er soll dort aber in Ungnade gefallen und aus der Rockergruppe ausgeschlossen worden sein. Für den Prozess sind bis zum 8. November noch drei weitere Verhandlungstage angesetzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal