Sie sind hier: Home > Regional >

Caritas und S-Bahn machen mit Aktionstag gegen Suizid mobil

Berlin  

Caritas und S-Bahn machen mit Aktionstag gegen Suizid mobil

09.10.2018, 14:14 Uhr | dpa

Die Hilfsorganisation Caritas veranstaltet gemeinsam mit der S-Bahn Berlin einen Aktionstag gegen Selbsttötung bei Jugendlichen. Unter dem Motto "Ein Gespräch kann Leben retten" schicken die Veranstalter am Samstag einen speziell gestalteten Zug auf die Gleise des Berliner S-Bahn-Rings. Sechs Stunden lang soll dieser im regulären Verkehr unterwegs sein.

In den Waggons fänden Fahrgäste Infomaterial, hieß es. Ehrenamtliche Helfer seien in den Zügen unterwegs und ständen für Fragen bereit. Mit dem Aktionstag wolle man für das Thema sensibilisieren und auf Hilfsangebote aufmerksam machen, erklärte Caritas-Sprecher Thomas Gleißner. Mehr als 500 Menschen unter 25 Jahren nehmen sich laut Caritas in Deutschland jährlich das Leben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal