Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei bringt Betrunkenen nach Hause: Kurz darauf Unfall

Heidenrod  

Polizei bringt Betrunkenen nach Hause: Kurz darauf Unfall

10.10.2018, 06:44 Uhr | dpa

Ein betrunkener Fußgänger ist nach einer Kontrolle durch die Polizei in Südhessen trotzdem in seinen Lieferwagen gestiegen und prompt bei einem Unfall schwer verletzt worden. Streifenbeamte hatten bei dem 43-Jährigen, der am Dienstagabend eine Bundesstraße entlang gelaufen war, zunächst 1,3 Promille gemessen und ihn daraufhin nach Hause begleitet, wie die Polizei mitteilte. Am Ende hieß es dort aber: "Offenbar hatte er den Wink mit dem Zaunpfahl nicht verstanden."

Denn nur eine gute Stunde später setzte sich der Mann hinter das Steuer und kam mit seinem Transporter in einer scharfen Rechtskurve von der Straße ab. Anschließend überschlug sich der Lieferwagen, wodurch ein Schachtdeckel aus Gusseisen und Beton aus dem Laderaum katapultiert wurde und ein 150 Meter entferntes Gartentor aus Metall durchschlug. Danach knallte der Schachtdeckel noch gegen eine Hauswand. Außer dem Fahrer wurde aber niemand verletzt. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, sein Führerschein von der Polizei einkassiert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal