Sie sind hier: Home > Regional >

Projekt soll Missbrauch durch Pfarrer aufklären

Schwerin  

Projekt soll Missbrauch durch Pfarrer aufklären

11.10.2018, 15:57 Uhr | dpa

Ein katholischer Pfarrer soll in Neubrandenburg in den 1950-er und 1960-er Jahren Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht haben. Am Donnerstag konstituierte sich in Schwerin ein vom Erzbistum Hamburg berufener Beirat, der Wissenschaftler mit der Untersuchung der Vorfälle beauftragen soll. Dazu rief die Katholische Kirche ein zweijähriges Forschungsprojekt ins Leben. Dem Erzbistum Hamburg sind nach Angaben eines Sprechers 14 betroffene Männer und Frauen bekannt. Zwölf hätten sich an das Erzbistum gewandt, zwei weitere kenne man nur namentlich. Die Anzeigen stammen zumeist aus dem Jahr 2010, als deutschlandweit Missbrauchsfälle für Aufsehen sorgten. In Mecklenburg werden in elf weiteren Gemeinden Missbrauchsvorwürfe erhoben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal