Sie sind hier: Home > Regional >

Wasserrohrbruch macht Haus in Wümbach unbewohnbar

Wolfsberg  

Wasserrohrbruch macht Haus in Wümbach unbewohnbar

12.10.2018, 10:19 Uhr | dpa

Ein Wasserrohrbruch in einem Haus in Wümbach (Ilm-Kreis) hat einen geschätzten Sachschaden von rund 200 000 Euro verursacht. Das Gebäude sei einsturzgefährdet, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag. Zwischendecken im Keller des Hauses brachen demnach ein. Ein Mieter hatte den Schaden in der Nacht zu Freitag bemerkt, weil in seiner Wohnung Wasser stand, das offenbar aus der darüberliegenden Wohnung kam. Deren Bewohner war laut Polizei nicht zuhause. Wie viele Bewohner das Haus verlassen mussten, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Bislang gehen Ermittler nicht von einem Fremdverschulden aus. Ein Statiker müsse nun beurteilen, ob das Haus gerettet werden kann.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal