Sie sind hier: Home > Regional >

Hund hetzt Herde: Mutmaßlicher Halter lässt Tier gewähren

Butzbach  

Hund hetzt Herde: Mutmaßlicher Halter lässt Tier gewähren

12.10.2018, 15:57 Uhr | dpa

Jagd auf Herde: Ein Hund hat in Mittelhessen Schafe gehetzt und ein Tier gerissen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, griff das Tier die an der Landstraße zwischen Bodenrod (Wetteraukreis) und Weiperfelden (Lahn-Dill-Kreis) grasende Herde am vergangenen Samstag erstmals an. Eines der Tiere sei dabei in Panik aus der Weide ausgebrochen und auf die Landstraße geflüchtet. Ob dabei wie vom Schäfer befürchtet trächtige Tiere zu Schaden kamen, sei noch unklar. Derselbe Hund soll am Donnerstag ein Schaf gerissen haben. Die Polizei sucht nun nach dem etwa 30-jährigen Hundehalter, der den Angaben zufolge das Verhalten seines Hundes mit "Schafe brauchen Bewegung" kommentierte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: