Sie sind hier: Home > Regional >

Inventar von Landesgartenschau wird verkauft

Burg (bei Magdeburg)  

Inventar von Landesgartenschau wird verkauft

13.10.2018, 09:02 Uhr | dpa

Inventar von Landesgartenschau wird verkauft. Auf der Landesgartenschau Burg 2018

Ein Feld mit unzähligen Tulpen blüht auf der Landesgartenschau (LAGA) 2018. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv (Quelle: dpa)

Vom Fahnenmast bis zum Defibrillator: Eine Woche nach dem Ende der 170-tägigen Landesgartenschau in Burg sollen am Samstag (ab 8.00 Uhr) Teile des Inventars den Besitzer wechseln. Verkauft werden auf der großen Bühne auf dem Gelände beispielsweise auch Stühle, hölzerne Beeteinfassungen, Sichtschutzwände und Pavillons. Die wohl ungewöhnlichsten Stücke: Ein Defibrillator für 1283 Euro und vier himmelblaue Ruderboote für je 1276 Euro.

Burg war vom 21. April bis 7. Oktober Gastgeber der vierten Gartenschau Sachsen-Anhalts. Sie stand unter dem Motto "... von Gärten umarmt" und zählte rund 300 000 Besucher - 150 000 weniger als zuvor kalkuliert. Grund war nach Einschätzung der Organisatoren der heiße Sommer. 2022 steht die fünfte Landesgartenschau in Bad Dürrenberg an.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal