Sie sind hier: Home > Regional >

Kreidezeichnung von Leichnam vor Wahlkreisbüro der Linken

Eisenach  

Kreidezeichnung von Leichnam vor Wahlkreisbüro der Linken

13.10.2018, 16:26 Uhr | dpa

Kreidezeichnung von Leichnam vor Wahlkreisbüro der Linken. Blaulicht der Polizei

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archiv (Quelle: dpa)

Vor dem Wahlkreisbüro der Thüringer Linken-Landtagsabgeordneten Kati Engel in Eisenach haben Unbekannte mit Kreide einen stilisierten Leichnam auf den Gehweg gezeichnet. Eine Polizeistreife habe den etwa drei Meter mal einen Meter großen Körperumriss am frühen Samstagmorgen entdeckt, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Auf dem Gehweg waren an der Stelle weiter rote Flecke zu sehen, die denen von Blutflecken ähnelten. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf. Die Zeichnung sei inzwischen wieder entfernt worden. Zuerst hatte der MDR berichtet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: