Sie sind hier: Home > Regional >

SPD-Bundestagsabgeordneter fordert Konsequenzen

München  

SPD-Bundestagsabgeordneter fordert Konsequenzen

14.10.2018, 19:03 Uhr | dpa

Nach dem schlechten Ergebnis der SPD bei der Landtagswahl in Bayern hat der Münchner Bundestagsabgeordnete Florian Post (SPD) Konsequenzen gefordert. "Heute kann es keine andere Reaktion geben, als alles - Personal, Programm und Kampagne - komplett infrage zu stellen und endlich wirklich Konsequenzen zu ziehen", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Montag). Niemand im bayerischen Landesverband habe eine Legitimation für ein "Weiter so".

Post forderte ein schnelles Vorziehen des ordentlichen Landesparteitages mit Neuwahlen. "Ich hoffe, dass diejenigen, die Anstand und Haltung plakatieren, diesen dann auch tatsächlich haben und zeigen", sagte der Politiker mit Blick auf die Kampagne von Bayerns SPD-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen.

Die Sozialdemokraten verloren in den ersten Hochrechnungen deutlich und kamen auf nur 9,6 bis 9,9 Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: