Sie sind hier: Home > Regional >

Vierjähriger fährt mit Gewehrgranate im Rucksack nach Hause

Gladbeck  

Vierjähriger fährt mit Gewehrgranate im Rucksack nach Hause

15.10.2018, 19:14 Uhr | dpa

Ein vierjährige Junge aus Gladbeck hat aus dem Urlaub in den Niederlanden eine Gewehrgranate in seinem Rucksack mit nach Hause gebracht. Bei der Rückkehr aus dem Nachbarland entdeckte die Familie am Sonntagabend einen verdächtigen Gegenstand im Rucksack des Kleinen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Den Ermittlungen zufolge hatte der Junge an einem Teich in den Niederlanden gespielt, die Granate dort offensichtlich gefunden und unbemerkt eingepackt. Experten des Kampfmittelräumdienstes stellte die Munition sicher und transportierten sie noch in der Nacht zum Montag aus dem Wohnhaus ab. Die Gewehrgranate stammt laut einem Online-Bericht der "WAZ" aus dem Zweiten Weltkrieg und ist etwa so groß wie eine Banane.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal