Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess um Mord an Johanna: Psychiatrisches Gutachten

Gießen  

Prozess um Mord an Johanna: Psychiatrisches Gutachten

16.10.2018, 01:33 Uhr | dpa

Prozess um Mord an Johanna: Psychiatrisches Gutachten. Angeklagter

Der 42-jährige Angeklagte sitzt in Handschellen auf der Anklagebank. Foto: Boris Roessler/Archiv (Quelle: dpa)

Ein psychiatrisches Gutachten zum Angeklagten wird heute im Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder der achtjährigen Johanna präsentiert. Ein Sachverständiger wird dem Landgericht Gießen dazu am 17. Verhandlungstag Rede und Antwort stehen. Der Prozess war am 20. April begonnen worden. Ein Mann aus Friedrichsdorf soll Johanna im September 1999 entführt, missbraucht und ermordet haben. Ihre Leiche wurde im April 2000 in einem Wald bei Alsfeld (Vogelsbergkreis) gefunden. Der Angeklagte hat die Entführung des Mädchens gestanden, einen Missbrauch und Mord bestreitet der Deutsche aber. Den Tod des Mädchens stellte er als einen Unfall dar.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: