Sie sind hier: Home > Regional >

Neugefasster Erlass: Berufsorientierung für Schüler stärken

Hannover  

Neugefasster Erlass: Berufsorientierung für Schüler stärken

16.10.2018, 11:36 Uhr | dpa

Neugefasster Erlass: Berufsorientierung für Schüler stärken. Grant Hendrik Tonne (SPD)

Grant Hendrik Tonne (SPD), Kultusminister von Niedersachsen, spricht während einer Tagung vor Schulleitern. Foto: Holger Hollemann/Archiv (Quelle: dpa)

Der Unterricht an Niedersachsens allgemeinbildenden Schulen der Sekundarstufe I und II soll stärker als bisher eine berufliche Orientierung bieten. Ein am Dienstag vorgestellter neugefasster Erlass des Kultusministeriums sieht mindestens 25 Praxistage an Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen vor. Bisher gab es verpflichtend nur das Schülerbetriebspraktikum als Blockveranstaltung mit mindestens zehn Schultagen. "Wir wollen den jungen Menschen unnötige Frustrationserlebnisse durch Ausbildungs- oder Studienabbrüche ersparen", sagte Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Dienstag in Hannover.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: