Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess um Messerangriff auf Zwillingsbrüder: Urteil

Mainz  

Prozess um Messerangriff auf Zwillingsbrüder: Urteil

16.10.2018, 20:20 Uhr | dpa

Prozess um Messerangriff auf Zwillingsbrüder: Urteil. Die Statue der Justitia

Die Statue der Justitia ist zu sehen. Foto: Peter Steffen/Archiv (Quelle: dpa)

Zehn Monate nach einem Messerangriff auf Zwillingsbrüder in Mainz wird heute ein Urteil vor dem dortigen Landgericht fallen. Angeklagt ist ein 35 Jahre alter Bulgare. Er soll dem einen Landsmann, der in einem Zimmer seiner Wohnung lebte, ein Messer in den Bauch gerammt und dem anderen Stich- und Schnittverletzungen an Brust, Armen, Bauch und Beinen zugefügt haben. Vorausgegangen sein soll ein Streit zwischen den Brüdern und dem Tatverdächtigen. Als die heute 27 Jahre alten Brüder eine Geldbörse mit 1100 Euro aus der Wohnung holen wollten, soll es zur Attacke gekommen sein. Während die Staatsanwaltschaft einen versuchten Mord sieht und zehn Jahre Haft gefordert hat, plädierte die Verteidigung auf Freispruch und sprach von Notwehr.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal