Sie sind hier: Home > Regional >

45-Jähriger steht wegen Sprengung vor Gericht

Lüneburg  

45-Jähriger steht wegen Sprengung vor Gericht

17.10.2018, 04:30 Uhr | dpa

45-Jähriger steht wegen Sprengung vor Gericht. Gesprengter Geldautomat

Ein gesprengter Geldautomat in Hambühren. Foto: Benjamin Westhoff/Archiv (Quelle: dpa)

Weil er vier Geldautomaten in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt gesprengt haben soll, muss sich ein 45-Jähriger seit Mittwoch vor dem Landgericht Lüneburg verantworten. Einem Gerichtssprecher zufolge soll der Mann laut Anklage in den Jahren 2014 und 2015 zusammen mit Komplizen in Möckern bei Burg (Sachsen-Anhalt), Wriedel (Kreis Uelzen) sowie Unterlüß und Hambühren (Kreis Celle) ein Gasgemisch in die Geldautomaten geleitet und diese gesprengt haben. In Möckern und Hambühren soll er dabei zusammen mehr als 120 000 Euro erbeutet haben. Bei den Explosionen soll ein Schaden von mehr als 400 000 Euro entstanden sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal