Sie sind hier: Home > Regional >

Eschborns Bürgermeister wegen Geheimnisverrats vor Gericht

Frankfurt am Main  

Eschborns Bürgermeister wegen Geheimnisverrats vor Gericht

17.10.2018, 07:13 Uhr | dpa

Eschborns Bürgermeister wegen Geheimnisverrats vor Gericht. Eschborns Bürgermeister Mathias Geiger

Eschborns Bürgermeister Mathias Geiger. Foto: Wolfgang Minich/Archiv (Quelle: dpa)

Wegen des Verrats von Dienst- und Steuergeheimnissen muss sich der Bürgermeister von Eschborn, Mathias Geiger, von heute an vor dem Frankfurter Landgericht verantworten. Der 60 Jahre alte FDP-Politiker soll zwischen 2012 und 2014 umfangreiches Aktenmaterial sowie vertrauliche Dokumente fotografiert und sie einem Rechtsanwalt gegeben haben. Dieser hat sie dann laut Anklage an einen Journalisten weitergeleitet.

Dem Vernehmen nach wollte der Rathauschef der Stadt im Main-Taunus-Kreis mit der Aktion Material sicherstellen, um seinem christdemokratischen Amtsvorgänger zu schaden. Die Akten lagen über Jahre hinweg beim Landgericht, weil die mit dem Verfahren betraute Schwurgerichtskammer wegen der vielen Haftsachen den Fall immer wieder verschieben musste. Auf dem Terminplan des Gerichts stehen sieben Verhandlungstage.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal