Sie sind hier: Home > Regional >

Ätzende Gase: Sechs Mitarbeiter leicht verletzt

Werdohl  

Ätzende Gase: Sechs Mitarbeiter leicht verletzt

17.10.2018, 10:57 Uhr | dpa

Ätzende Gase: Sechs Mitarbeiter leicht verletzt. Ein Rettungswagen im Einsatz

Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Nicolas Armer/Archiv (Quelle: dpa)

Bei einem Chemieunfall in Werdohl sind mehrere Mitarbeiter eines Felgenherstellers leicht verletzt worden. Aus einem geplatzten Schlauch seien zwei Stoffe zu einer ätzenden Mischung zusammengeflossen, teilte ein Polizeisprecher am Mittwoch mit. Das Material sei demnach zu stark beansprucht gewesen. Sechs Mitarbeiter atmeten die dabei entstandenen Dämpfe ein, drei von ihnen wurden wegen Übelkeit und Herzrasen am Dienstagabend in ein Krankenhaus gebracht. Schwer verletzt wurde jedoch niemand. Die Feuerwehr war mehrere Stunden mit der Reinigung der Fabrikhalle beschäftigt. Zuvor hatte der WDR berichtet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: