Sie sind hier: Home > Regional >

Güterumschlag in Binnenschifffahrt sinkt um ein Fünftel

Halle (Saale)  

Güterumschlag in Binnenschifffahrt sinkt um ein Fünftel

17.10.2018, 11:50 Uhr | dpa

In Sachsen-Anhalts Häfen sind im ersten Halbjahr deutlich weniger Güter umgeschlagen worden. Die Menge sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund ein Fünftel (20,6 Prozent), wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte. Grund für den starken Rückgang dürften vor allem die anhaltend niedrigen Wasserstände der Elbe sein. Seit Monaten ist auf dem Fluss so gut wie keine Güterschifffahrt mehr möglich.

Im ersten Halbjahr wurden insgesamt rund 2,8 Millionen Tonnen Güter in den Häfen ein- und ausgeladen. Knapp die Hälfte entfiel dabei auf Häfen im Gebiet der Elbe, 51,1 Prozent auf Häfen am Mittellandkanal. Rund ein Viertel der umgeschlagenen Güter stammten aus der Land- und Forstwirtschaft, bei einem Sechstel handelte es sich um Gefahrengut. Auch der Containerumschlag ging im ersten Halbjahr um mehr als 20 Prozent zurück.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal