Sie sind hier: Home > Regional >

Mordprozess um Tote aus Schackendorf startet am 26. Oktober

Schackendorf  

Mordprozess um Tote aus Schackendorf startet am 26. Oktober

17.10.2018, 14:24 Uhr | dpa

Mordprozess um Tote aus Schackendorf startet am 26. Oktober. Kieler Landgericht

Mordprozess um Tote aus Schackendorf startet am 26. Oktober. Foto: Markus Scholz/Archiv (Quelle: dpa)

Knapp ein Jahr nach dem gewaltsamen Tod einer 34 Jahre alten Frau aus Schackendorf bei Bad Segeberg muss sich ihr Ehemann in einem Mordprozess verantworten. Für den Prozess ab dem 26. Oktober vor dem Kieler Landgericht sind zunächst acht Verhandlungstage anberaumt, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 48-Jährigen Mord aus niedrigen Beweggründen vor. Ein Urteil der 8. Strafkammer könnte Mitte Dezember fallen.

Der 48-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft. Laut Staatsanwaltschaft soll der Mann am Abend des 1. November 2017 bei einem gemeinsamen Spaziergang mit dem drei Jahre alten Sohn mit seiner Frau in Streit geraten sein. In Rage soll der Mann mit einem abgebrochenen Pfahl auf das Gesicht seiner Frau eingeschlagen haben. Das Opfer ging dadurch bewusstlos zu Boden. Der Mann soll aber weiter auf sie eingeschlagen und ihr mit einem scharfen Gegenstand eine Schnittwunde am Hals zugefügt haben.

Nach der Tat soll der 48-Jährige das Opfer im Bereich des Unterkörpers entkleidet haben, um ein Sexualdelikt vorzutäuschen und danach mit dem Sohn nach Hause gegangen sein. Der Mann meldete seine Frau anschließend bei der Polizei als vermisst. Einen Tag später wurde die 34-Jährige tot an einem Wirtschaftsweg in der Nähe der Autobahn 21 bei Schackendorf gefunden. Kurz nach der Tat wurde der Mann wegen Mordverdachts verhaftet, er bestritt die Tat seinerzeit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal