Sie sind hier: Home > Regional >

Busfahrer von Privatbetrieben im Warnstreik

Saarbrücken  

Busfahrer von Privatbetrieben im Warnstreik

18.10.2018, 05:44 Uhr | dpa

Busfahrer von Privatbetrieben im Warnstreik. Nahverkehr im Saarland

Ein Bus des Saarländisches Verkehrverbundes (ÖPNV) fährt durch Saarbrücken. Foto: Oliver Dietze/Archiv (Quelle: dpa)

Bei einem eintägigen Warnstreik unter Fahrern privater Busunternehmen ist es im Saarland zu zahlreichen Ausfällen gekommen. Nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi beteiligten sich am Donnerstag rund 300 Mitarbeiter. Laut Saar-Mobil fielen acht Linien des Verkehrsunternehmens komplett aus.

Verdi hatte dazu aufgerufen und vom Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland (LVS) die Aufnahme von Verhandlungen über einen einheitlichen Tarifvertrag für den ÖPNV im Saarland gefordert.

"Wir haben vom LVS ein Angebot für ein Gespräch erhalten", sagte ein Sprecher der Gewerkschaft am Nachmittag. "Bis zum 26. Oktober werden wir auf weitere Maßnahmen verzichten." Vom Landesverband war keine Stellungnahme zu erhalten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal