Sie sind hier: Home > Regional >

Sprengmeister rechnet mit weiteren Bomben-Funden in Potsdam

Potsdam  

Sprengmeister rechnet mit weiteren Bomben-Funden in Potsdam

20.10.2018, 11:09 Uhr | dpa

Nach der Entschärfung von drei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gelände des früheren Tramdepots in Potsdam rechnet Sprengmeister Mike Schwitzke mit weiteren Bomben-Funden auf dem Gelände. Er rechne damit, dass dort noch weitere Bomben liegen, sagte der Experte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes den "Potsdamer Neuesten Nachrichten". Auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerks südlich des Hauptbahnhofs würden weitere Blindgänger vermutet, sagte der Sprengmeister. Die meisten Bomben stammten von dem großen Luftangriff britischer Bomber im April 1945.

"Außerdem ist uns der Babelsberger Park ein Dorn im Auge", sagte Schwitzke. "Wir haben auf Luftbildern gesehen, dass vor allem im südlichen Teil massiv bombardiert wurde, weil das in der Verlängerung zum Bahnhof liegt und die Ausflugrichtung der Maschinen war."

Bei den Bombenentschärfungen auf dem Gelände des alten Tramdepots hatten jeweils rund 3000 Anwohner ihre Häuser verlassen müssen. Auch die Staatskanzlei und mehrere Ministerien wurden evakuiert. In Potsdam wurden seit Oktober 1990 bislang 192 Bomben gefunden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: