Sie sind hier: Home > Regional >

DEG-Fans kleben Aufkleber auf den Haie-Bus: Campino dabei

Düsseldorf  

DEG-Fans kleben Aufkleber auf den Haie-Bus: Campino dabei

23.10.2018, 19:18 Uhr | dpa

Wegen rheinischer Rivalität: Deutsche Musik-Stars erlauben sich bösen Scherz

Beim rheinischen Derby in der Deutschen Eishockey Liga zwischen den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG erlauben sich Düsseldorfer Anhänger einen üblen Scherz. (Quelle: t-online.de)

Rheinische Rivalität: Die Toten-Hosen-Stars Campino und Andreas Meurer aus Düsseldorf haben mit einem üblen Scherz die Kölner Haie provoziert. (Quelle: t-online.de)


Die legendäre Rivalität zwischen der Düsseldorfer EG und den Kölner Haien ist um einen Streich reicher: Ausgerechnet während des Derbys haben Düsseldorfer Eishockeyfans gemeinsam mit Musikern der Toten Hosen klammheimlich den Mannschaftsbus der Haie mit einem DEG-Logo beklebt und so auf die Heimreise geschickt. Das Dach des Busses hatten sie zuvor mit Leitern erklommen. Die mehr als ein Meter große Folie mit DEG-Emblem prangte tagelang unbemerkt auf dem Dach des Busses, bis die DEG den Kölner Verein darauf aufmerksam machte.

Tote Hosen-Sänger Campino sprach nach Angaben der Fans von einer "Hammer Aktion" und "großartigen Idee". Er steht auf dem Beweisvideo der nächtlichen Aktion vom vergangenen Freitag auf der Leiter und grinst verschmitzt in die Kamera. "Wir waren gerne dabei und haben das DEG-Logo noch einmal glatt gestreichelt."

Für die Haie war es eine Niederlage gleich im doppelten Sinn, denn beim Derby auf dem Eis unterlagen sie den Düsseldorfern mit 3:4. Mit einer Revanche neben dem Eis rechnet die DEG trotz des gelungenen Streichs nicht: "Die Kölner haben noch nie reagiert. Und das ist mindestens der zehnte Streich", sagte DEG-Sprecher Frieder Feldmann der dpa am Dienstag.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: