Sie sind hier: Home > Regional >

35 Bewohner in drei Häusern: Verdacht des Mietwuchers

Alzey  

35 Bewohner in drei Häusern: Verdacht des Mietwuchers

24.10.2018, 16:27 Uhr | dpa

Wegen des Verdachts des Mietwuchers und Betrugs ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen zwei Hauseigentümer in Alzey. Bei Durchsuchungen am Mittwochmorgen in drei Ein- und Mehrfamilienhäusern trafen die Beamten 35 Bewohner an, wie die Behörden mitteilten. Offiziell lauteten die Mietverträge auf Ein-Zimmer-Wohnungen mit Küche und Bad für monatlich 450 Euro.

Strafanzeige hatte das Jobcenter Alzey-Worms erstattet. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft legten Leistungsempfänger Mietverträge für Wohnungen in den überbelegten Häusern vor und bekamen die Miete erstattet.

An den Durchsuchungen waren rund 90 Einsatzkräfte der Polizei beteiligt. Sie trafen einen der beiden beschuldigten Hauseigentümer in seiner Wohnung an und stellten Unterlagen, zwei Notebooks sowie Speichermedien sicher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal