Sie sind hier: Home > Regional >

Konferenz diskutiert Barrierefreiheit und Denkmalschutz

Erfurt  

Konferenz diskutiert Barrierefreiheit und Denkmalschutz

25.10.2018, 01:55 Uhr | dpa

Konferenz diskutiert Barrierefreiheit und Denkmalschutz. Schild zu einem barrierefreien Weg

Ein Schild weist darauf hin, dass Fußgänger links eine Treppe und Rollstuhlfahrer rechts eine Auffahrt benutzen können. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv (Quelle: dpa)

Experten für Barrierefreiheit und für Denkmalschutz kommen heute in Erfurt zusammen, um über das Potenzial von öffentlichen Kulturdenkmälern bei dieser Thematik zu diskutieren. Dabei gehe es längst nicht nur darum, etwa Burgen für Rollstuhlfahrer zugänglich zu machen, sagte der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel. Es solle gezeigt werden, dass die Diskussion im Spannungsfeld zwischen Erhalt und der Pflege von Kulturdenkmälern sowie den Belangen von Menschen mit Behinderungen auch positiv geführt werden könne. Zu der Konferenz werden auch die Bundesarchitektenkammer sowie Vertreter der Zunft aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt erwartet.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal