Sie sind hier: Home > Regional >

Streik bei Charité-Physiotherapeuten geplant

Berlin  

Streik bei Charité-Physiotherapeuten geplant

26.10.2018, 15:25 Uhr | dpa

Im Streit um die Gehälter von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Masseuren droht die Gewerkschaft Verdi der Berliner Universitätsklinik Charité mit Warnstreiks. Die Geschäftsführung habe zuletzt zwar Lohnerhöhungen für die Beschäftigten einer Tochterfirma angeboten, mit Blick auf die geforderte Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) stoße man aber auf eine "Blockadehaltung", erklärte Verdi am Freitag.

Bisher verdienen nach Angaben der Gewerkschaft rund 115 bei der Tochter beschäftigte Physio- und Ergotherapeuten sowie Masseure rund 500 bis 900 Euro weniger als nach TvöD bezahlte Kollegen. Am 28. November stehen weitere Verhandlungen an.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal