Sie sind hier: Home > Regional >

Lokführer mit Laserpointern geblendet

Bad Aibling  

Lokführer mit Laserpointern geblendet

29.10.2018, 17:19 Uhr | dpa

Lokführer mit Laserpointern geblendet. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv (Quelle: dpa)

Zwei Lokführer sind in Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) mit Laserpointern geblendet worden. Die Bundespolizei hat in beiden Fällen Kinder oder Jugendliche im Verdacht. Zunächst wurde am 22. Oktober abends ein Lokführer am Bahnhof geblendet. Der Mann nahm drei Jugendliche wahr, die sich schnell von den Bahnanlagen entfernten, wie die Ermittler am Montag mitteilten. Am vergangenen Freitag traf dann morgens ein blendend grünes Licht einen anderen Lokführer am Haltepunkt Kurpark. Beide Männer erlitten Verletzungen an den Augen und mussten ärztlich behandelt werden. Die Rosenheimer Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr - und sucht nach Zeugen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal