Sie sind hier: Home > Regional >

Grüne wollen Behinderten Teilnahme an Wahlen erleichtern

Dresden  

Grüne wollen Behinderten Teilnahme an Wahlen erleichtern

01.11.2018, 06:47 Uhr | dpa

Grüne wollen Behinderten Teilnahme an Wahlen erleichtern. Wählerin

Eine Wählerin im Rollstuhl gibt in einem Wahllokal ihre Stimme für die Bürgerschaftswahl ab. Foto: Angelika Warmuth/Archiv (Quelle: dpa)

Die Grünen in Sachsen wollen Menschen mit Einschränkungen die Teilnahme an Wahlen erleichtern. Damit soll die UN-Behindertenrechtskonvention im Wahlrecht umgesetzt werden. "Das aktive und passive Wahlrecht ist das Kernelement politischer Mitwirkung schlechthin und steht grundsätzlich jeder Bürgerin und jedem Bürger zu", sagte der grüne Sozialpolitiker Volkmar Zschocke.

Seine Partei verlangt unter anderem Barrierefreiheit für Wahllokale sowie leicht verständliche Wahlunterlagen. Einzelheiten wollen die Grünen heute in Dresden vorstellen. Der Gesetzentwurf soll am 8. November im Landtag behandelt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal