Sie sind hier: Home > Regional >

Offenbach mit höchster Pro-Kopf-Verschuldung in Hessen

Offenbach am Main  

Offenbach mit höchster Pro-Kopf-Verschuldung in Hessen

01.11.2018, 13:56 Uhr | dpa

Offenbach mit höchster Pro-Kopf-Verschuldung in Hessen. Euro-Geldscheine

Euro Münzen liegen auf Euro-Banknoten. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv (Quelle: dpa)

Offenbach hat nach einer Studie bei den öffentlichen Finanzen die höchste Pro-Kopf-Verschuldung aller hessischen Kommunen mit mehr als 20 000 Einwohnern. Auf jeden Einwohner der Stadt im Rhein-Main-Gebiet entfielen 2017 im Schnitt 7304 Euro kommunale Schulden, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young hervorgeht. Auf den weiteren Plätzen folgen Rüsselsheim (5168 Euro), Hanau (5098 Euro), Bad Hersfeld (3665 Euro) und Darmstadt (3437 Euro). Landesweit liegt der Wert bei 2787 Euro.

Trotz eines Rückgangs um sieben Prozent hätten die hessischen Kommunen nach der Befragung von Stadtkämmerern und leitenden Mitarbeitern der Finanzverwaltungen die bundesweit vierthöchste Pro-Kopf-Verschuldung. Ein Haushaltsdefizit habe aber nur rund jede fünfte Kommunen im vergangenen Jahr ausgewiesen. Dieser Anteil werde in diesem Jahr voraussichtlich weiter sinken. Mehr als die Hälfte der Kommunen rechne mit einem Schuldenabbau in den kommenden drei Jahren. 43 Prozent erwarteten eine steigende Verschuldung.

Nur noch jede zweite Kommunen will in diesem und dem nächsten Jahr Steuern und Gebühren erhöhen, geht aus der Befragung von insgesamt 59 Städten, Gemeinden und Landkreisen mit mehr als 20 000 Einwohnern weiter hervor. Dabei gehe es vor allem um höhere Friedhofsgebühren und eine höhere Grundsteuer. 18 Prozent der Kommunen planten ihre Leistungen in dem Zeitraum zu reduzieren, etwa in der Jugendbetreuung und Seniorenarbeit.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: