Sie sind hier: Home > Regional >

Erneut Evakuierung wegen Bombenfund in Nordhausen nötig

Nordhausen  

Erneut Evakuierung wegen Bombenfund in Nordhausen nötig

02.11.2018, 17:12 Uhr | dpa

Erneut Evakuierung wegen Bombenfund in Nordhausen nötig. Der Sprengmeister untersucht die Fundstelle

Der Sprengmeister untersucht die Fundstelle einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Foto: Patrick Grabe/Archiv (Quelle: dpa)

Wegen des Fundes von Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg steht Teilen von Nordhausen erneut eine Evakuierung bevor. Zwei britische Blindgänger sollen am Sonntag entschärft werden, wie die Stadtverwaltung am Freitag mitteilte. Dafür müssen rund 5300 Menschen in der 42 000 Einwohner zählenden Stadt zeitweilig ihre Wohnungen verlassen.

Betroffen sind der nördliche und östliche Stadtteil. Die vermuteten Blindgänger wurden vor wenigen Tagen bei einer Routineuntersuchung des Geländes entdeckt. Erst vor drei Wochen waren in der Nähe des jetzigen Fundortes zwei Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: