Sie sind hier: Home > Regional >

Rund 3000 Menschen beim Friedensfest in Ostritz

Ostritz  

Rund 3000 Menschen beim Friedensfest in Ostritz

04.11.2018, 09:56 Uhr | dpa

Rund 3000 Menschen beim Friedensfest in Ostritz. Fortsetzung des 2. "Ostritzer Friedensfestes"

Mit einem Plakat "Menschenrechte statt rechte Menschen" wird gegen das "Schild & Schwert"-Festival" demonstriert. Foto: Daniel Schäfer (Quelle: dpa)

Die Stadt Ostritz hat ihr Friedensfest zum Protest gegen ein Neonazi-Festival als Erfolg verbucht. Wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten, kamen wie zur Erstauflage des Bürgerfestes im April dieses Jahres etwa 3000 Menschen zu den Veranstaltungen. Vor allem an den beiden Abenden blieb im Festzelt kein Platz mehr frei. "Ich bin zutiefst berührt von dem, was hier in Ostritz passiert ist - von diesem Engagement, von dieser Herzlichkeit und von dieser Besonnenheit", sagte Bürgermeisterin Marion Prange (parteilos) der Deutschen Presse-Agentur. Die vielen Akteure hätten ganz unterschiedliche Akzente gesetzt und viel Resonanz bekommen.

Die Polizei zog bereits am Samstagabend ein erstes Fazit zu ihrem Einsatz. Demnach blieben größere Zwischenfälle im Zusammenhang mit dem "Schild & Schwert"-Festival der Rechtsextremen aus. Allerdings registrierten die Beamten auch am Samstag wieder mehrere Straftaten von Teilnehmern. Die Polizei hatte nach eigenen Angaben etwa 700 Besucher kontrolliert. Im Vergleich zum April reisten damit deutlich weniger Rechtsextreme an. Damals waren rund 1200 Neonazis aus ganz Deutschland und dem Ausland nach Ostritz gekommen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: