Sie sind hier: Home > Regional >

Streit um Vorfahrt: Jäger bedroht Autofahrer

Burg (bei Magdeburg)  

Streit um Vorfahrt: Jäger bedroht Autofahrer

05.11.2018, 13:14 Uhr | dpa

Ein Jäger hat auf einer schmalen Brücke bei Burg eine Autobesatzung mit seinem Gewehr bedroht, weil sie vor ihm den Engpass passieren wollten. Der 41-Jährige saß als Beifahrer in einem Wagen, der am Sonntag in Niegripp über die Kanalbrücke fahren wollte, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dort befand sich schon der Wagen eines 38-Jährigen - und es war nur Platz für ein Auto. Die Fahrerin am Steuer des Jägergefährts setzte pragmatisch zurück, um den Gegenverkehr passieren zu lassen.

Diese Lösung schien dem 41-Jährigen nicht zu gefallen. Er stieg mit dem Gewehr in der Hand aus und soll damit nach Zeugenaussagen die heranrollende Autobesatzung bedroht haben. Gebrauch machte er von seiner Waffe nicht, es soll aber zu einem Wortgefecht gekommen sein. Die Bedrohten sahen zu, dass sie den Ort schnell verlassen konnten - zeigten den Jäger aber an.

Die Polizei konnte den Mann ermitteln, kassierte sein Gewehr ein und ermittelt wegen Bedrohung. Zudem muss die Waffenbehörde des Landkreises prüfen, ob der 41-Jährige zuverlässig genug ist, um seinen Waffenschein zu behalten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal