Sie sind hier: Home > Regional >

Plastik in der Schlei: Reinigung der Ufersäume gestartet

Schleswig  

Plastik in der Schlei: Reinigung der Ufersäume gestartet

05.11.2018, 17:43 Uhr | dpa

Plastik in der Schlei: Reinigung der Ufersäume gestartet. Plastik in der Schlei

Schleswig-Holstein, Schleswig: Blick auf die Schlei. Foto: Carsten Rehder/Archiv (Quelle: dpa)

An den Ufern der Schlei werden die systematischen Reinigungsarbeiten wegen Kunststoffteilchen wieder aufgenommen. Der Kreis habe dies gemeinsam mit den Stadtwerken entschieden, sagte der zuständige Fachbereichsleiter beim Kreis, Thorsten Roos am Montag. Grund hierfür sei, dass an den Ufersäumen bei Kontrollgängen nach dem kürzlichen Hochwasser erneut stärkere Verschmutzungen mit Plastikpartikeln festgestellt worden waren.

Die Kunststoffteilchen stammten mit großer Wahrscheinlichkeit aus der Kläranlage in Schleswig, teilte der Kreis Schleswig-Flensburg am Montag mit. Allerdings handelt es sich wohl nicht um neue Einleitungen aus dem Klärwerk: "Wir vermuten, dass das neuerliche Hochwasser die Plastikpartikel wieder aufnahm, die durch das Frühjahrshochwasser landseitig abgelegt wurden", sagte Roos.

Anfang März war bekannt geworden, dass aus der Kläranlage in Schleswig unbemerkt und unabsichtlich große Mengen an kleinen Kunststoffteilchen in die Schlei gelangt waren. Die Kunststoffreste stammten vermutlich aus zerkleinerten Speiseresten, die dem Faulschlamm zugeführt wurden. Die Zufuhr von Speiseresten zum Faulschlamm wurde nach Bekanntwerden eingestellt. Die Ufer und auch die Schlei selbst wurden systematisch gereinigt. Der Fall löste auch eine generelle Debatte über die Praxis aus, nicht mehr gebrauchte Lebensmittel samt Verpackung zu schreddern.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: