Sie sind hier: Home > Regional >

Evangelische Landeskirchen: Einsatz gegen Judenfeindschaft

Detmold  

Evangelische Landeskirchen: Einsatz gegen Judenfeindschaft

05.11.2018, 17:56 Uhr | dpa

Die evangelischen Landeskirchen in Westfalen und Lippe rufen anlässlich der Pogromnacht vor 80 Jahren zum konsequenten Einsatz gegen alle Formen der Judenfeindschaft auf. "Unser Gedenken an das Verbrechen des 9./10. November 1938 und an all das, was danach folgte, motiviert uns, uns entschieden gegen alle Formen der Judenfeindschaft, gegen Antijudaismus und Antisemitismus einzusetzen. Dass Juden und Jüdinnen heute in Deutschland, als Menschen jüdischen Glaubens erkennbar, unbehelligt leben können, gehört zu unserer christlichen Identität", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung, die am Montag veröffentlicht wurde.

"80 Jahre nach der Pogromnacht erklären wir Jüdinnen und Juden gegenüber öffentlich unsere Scham über das, was geschehen ist, und über das Versagen vieler Christinnen und Christen", erklärten Präses Annette Kurschus (Westfalen) und Landessuperintendent Dietmar Arends für Lippe. Denn auch viele Christen beider Landeskirchen hätten sich an den Verbrechen beteiligt oder sie widerstandslos hingenommen. Sie erinnerten in der Erklärung an die Brandanschläge auf Synagogen, die Demütigungen, Verhaftungen und Ermordungen von Jüdinnen und Juden in Deutschland und den darauf folgenden Völkermord an etwa sechs Millionen Juden.

"Dem Andenken der Opfer verpflichtet, bleibt es auch für die Zukunft unsere Aufgabe, den Mechanismus der Intoleranz zu durchbrechen und Respekt vor dem anderen einzufordern, um Grundlagen für ein menschliches Mit- und Füreinander zu schaffen und echte Begegnungen zu ermöglichen", unterstrichen die beiden leitenden Geistlichen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: